Jan-Peter LambeckJan-Peter Lambeck

About Jan-Peter Lambeck

Keine
So far Jan-Peter Lambeck has created 22 blog entries.

Warum und wie man Kunden befragen sollte

By | 2016-11-22T11:09:57+00:00 26. Oktober 2016|Categories: Allgemein, Kundenzufriedenheit, Marktforschung|

Kundenzufriedenheitsbefragungen sind ein gutes Instrument, um mit seinen Kunden in den Austausch zu kommen und wichtige Hinweise für das Qualitätsmanagement und die Produktentwicklung zu erhalten. Welche konkreten Vorteile eine solche Befragung bietet und was es bei der Installation, Durchführung und Nachbereitung zu beachten gibt, haben wir in einem kostenlosen Whitepaper zusammengefasst.

#digitalversichert – Was wünschen wir uns wirklich?

By | 2016-10-14T11:09:26+00:00 14. Oktober 2016|Categories: Allgemein|

Vor genau vier Wochen fand das zweite Finanz- und Versischerungsbarcamp in Köln statt. Neben einer großen Bandbreite an spannenden und anregenden Sessions haben wir vor allem die Gewissheit mitgenommen, dass viele mit dem Wunsch nach gutem Service für ihre Kunden nicht alleine dastehen. Aber mal ganz auf Anfang: Worum ging es eigentlich? […]

Von Insurtechs und Kundenbedürfnissen

By | 2016-06-21T12:08:14+00:00 21. Juni 2016|Categories: Allgemein|

Die Wünsche von Kunden im digitalen Zeitalter haben sich verändert. Soweit sind sich wohl alle Beteiligten einig. Über das »wie« wird bisweilen seit Jahren großflächig diskutiert. Während die etablierten Konzerne noch intern über Chancen und Risiken beraten, räumen junge Start-ups den Markt indes von der Kundenseite her auf. […]

Neue Share-Buttons für schicken Datenschutz

By | 2015-07-15T13:39:55+00:00 15. Januar 2015|Categories: Allgemein, Social Media, Social Web, Tipps & Tricks|

Aus unserer vernetzen Weblandschaft sind sie nicht mehr wegzudenken: die Buttons zum Teilen von Inhalten über soziale Netzwerke. Kaum eine Seite oder ein Blog kommt heutzutage noch ohne Verlinkungen zu Facebook, Twitter und Co. aus, verspricht das schnelle und leichte Teilen von Inhalten doch mehr Reichweite, Klicks, Feedback und in letzter Konsequenz Anerkennung für das eigene Projekt. Leider gibt es jedoch auch einige Stolperfallen, ganz besonders wenn man in Deutschland lebt und arbeitet. […]

Digitale Emotionen – Neuromarketing und Social Media

By | 2015-07-16T10:12:03+00:00 15. Juli 2014|Categories: Allgemein, Digitaler Wandel, Forschung, Kommunikation, Marktforschung, Medienforschung, Online-Forschung|Tags: |

Ob das Internet für uns nun Neuland ist oder nicht: Es ist interessant zu beobachten, wie sich mit wiederkehrender Beharrlichkeit Probleme und Sackgassen aus der »alten«, analogen Welt in der »neuen«, digitalen wiederholen. Dabei wird den einst gefundenen Lösungen zu diesen Herausforderungen selbstverständlich keine Beachtung geschenkt, ist doch heutzutage alles ganz anders als früher. Das Ganze erinnert ein wenig an ein bekanntes Eltern-Kind-Schema, bei dem das Hauptaugenmerk beim Sprösslings darauf liegt, es auf Gedeih und Verderb anders machen zu wollen, als die »Alten«.  […]

Wie viel Nestwärme braucht User-Generated-Content?

By | 2011-10-04T08:43:20+00:00 4. Oktober 2011|Categories: Medienforschung, Social Web|Tags: , , , , , , , , |

Die von der ARD/ZDF-Onlinestudie realisierte Messung zur Verbreitung von Social Media kann spätestens mit den aktuellen Werten für das Jahr 2011 auf eine hinreichend lange Geschichte zurückblicken, um Fragen nach Wachstumsdynamik und grundsätzlicher Bedeutung einzelner Erscheinungsformen von Social Media zu beantworten – jedenfalls aus der Perspektive des Jahres 2011. […]

Onliner: Alles eine Frage der Definition

By | 2011-09-19T09:56:51+00:00 19. September 2011|Categories: Medienforschung, Neue Medien, Web, Social Web & Mobile|Tags: , , , , , , |

Einmal jährlich werden neue Zahlen zur Internetpenetration verkündet. Es existieren mehrere Quellen, ausgeprägte Diskrepanzen sind nicht zu erkennen. Wir wissen also, wie viel Prozent „Onliner“ für das Jahr 2011 für die Bundesrepublik gemessen wurden. Dies sei vorab zugestanden. Ich kenne auch niemanden, der die präsentierten Zahlen für falsch hält oder von sich sagt, er oder sie habe gar bessere. […]

Erkenntnisse zur Wirkung eines Facebook-Accounts auf die Markenwahrnehmung

By | 2011-05-04T13:07:12+00:00 4. Mai 2011|Categories: Internet, Marke, Marktforschung, Social Web, Studie|Tags: , , |

Unternehmens-Accounts bedienen sich im Rahmen ihres Auftritts der eigenen Marke. Wir haben uns die Frage gestellt, ob und wie die Marke davon profitiert. Können Marken mittels Facebook aufgeladen werden? Entscheidend war hier für uns vor allem die Frage, ob durch Facebook letztlich starke Markentreiber oder eher randständige Facetten des Markenbildes positive Impulse erfahren können. Steigt der Markenwert? Wo endet die Wirkung eines Facebook-Accounts? Diese Fragen haben wir für das Beispiel eines Accounts für ein schnelldrehendes Konsumprodukt beantwortet. Ohne an dieser Stelle auf die Ergebnisse im Detail eingehen zu können, möchten wir aus unseren Erkenntnissen hier fünf zentrale Empfehlungen ableiten: [...]

Die GOR 2011 – ein kurzer Rückblick

By | 2011-03-16T16:23:13+00:00 16. März 2011|Categories: Marktforschung, Social Web, Veranstaltung|Tags: |

Die GOR, die 11. Internationale Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Online Forschung (DGOF), hat sich in diesem Jahr einem bunten Strauß von Themen gewidmet. In zahlreichen Vorträgen stellten in- und ausländische Forscher ihre Arbeiten rund um die Onlineforschung vor. Wir haben unseren Beitrag zum Thema „Wirkung eines Facebook-Accounts auf die Markenwahrnehmung“ vorgestellt (hier als PDF verfügbar, derzeit leider nur in Englisch) und lebhaft mit dem Auditorium über die Implikationen unserer Ergebnisse auf Social-Media- und Markenführungs-Strategien diskutiert. […]

Behavioral Targeting oder: Wenn's perfekt ist, ist's gar nicht mehr perfekt

By | 2011-02-04T13:22:26+00:00 4. Februar 2011|Categories: Internet|Tags: , , |

Vorweihnachtszeit, Ausfall eines Großgerätes der Kategorie Braune Ware und Schuhe – Schuhe brauchte ich auch noch. Was macht Matthias? Matthias googelt, surft von Anbieter zu Anbieter, liest auf Verbraucherportalen unzählige Tests, klickt Banner an und und und … Dass Matthias fortan im Internet Werbung ohne „Streuverluste“ sehen darf, ist weder verwunderlich, noch ehrenrührig, schon gar nicht völlig neu. Verbraucher werden mit passgenauer Werbung bedient, die mit ihrem Nutzungsverhalten im Web übereinstimmen. Nicht nur einstellungsadäquat, nein, sondern verhaltensadäquat. Ich ziehe den Hut. Dafür müssen wir Marktforscher mitunter bekanntlich konzeptionell „weite Wege“ gehen, um in anderen Fragestellungen Daten dieser Güte zu generieren. [...]