Wir kommen der Sache näher – Research & Results 2009

Der Countdown läuft – acht Wochen der Vorbereitung und Organisation liegen bis zur Messe noch vor uns. Klingt viel, ist es aber nicht. Wer je das Vergnügen hatte, ein solches Event mitzugestalten, weiß, wovon ich rede.

Letzte Woche habe ich mich mit unserem Ansprechpartner der Messebaufirma getroffen. Neben der grafischen Aufbereitung unser Messewand muss natürlich die allgemeine Struktur des Messestandes festgelegt werden. Gut, dass wir uns von Anfang an für eine variable Variante entschieden haben, so müssen wir nicht von Null beginnen. Hinter diesem Punkt auf meiner Orgaliste kann ich also einen Haken setzen. Puh …

Mindestens genauso wichtig ist natürlich die inhaltliche Gestaltung. Aber auch da ist ein Erfolg zu verbuchen. Im heutigen Meeting konnten wir uns einstimmig für einen Messeslogan entscheiden:

Zielgruppe 2.0 – Wissen was wirkt

Mir ist hörbar ein Stein vom Herzen gefallen denn ich konnte mich noch zu gut daran erinnern, dass ich im vergangenen Jahr mit den facettenreichen Meinungen zu diesem Thema zu „kämpfen“ hatte.

So weit, so gut, wir machen an dieser Stelle weiter und werden gewappnet sein für die Research & Results 2009.

Ach so, einen kleinen Gedanken möchte ich an dieser Stelle noch formulieren: Warum findet die Messe eigentlich nicht zeitgleich mit dem Oktoberfest statt? Zu gerne würde ich doch meinen Besuch in München mit einem ordentlichen Maß Bier und einer deftigen Weißwurst auf den Wiesn verbinden. Vielleicht sollte ich das bei den Organisatoren anregen …Vielleicht ist aber einfach die Sorge zu groß, Gespräche und Treffen würden sich von der Messe weg verlagern.

Von | 2009-09-07T09:26:58+00:00 7. September 2009|Kategorien: Veranstaltungen|Tags: , , |

Über den Autor:

Janine Kammann-Anyiam
Die gebürtige Berlinerin ist seit 2008 Wahl-Kölnerin und Teil des result-Teams. Sie verantwortet den Bereich internes und externes Marketing für die result gmbh und einiger Kunden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar