Tourismuscamp Niederrhein: Baut Brücken und sorgt zum dritten Mal erfolgreich für Dialog

Ein dickes Lob für die IHK Mittlerer Niederrhein! Es ist wahrlich nicht einfach, die Tourismusbranche aus ihrer heterogenen und arbeitsreichen analogen Welt heraus und in ein Barcamp hinein zu manövrieren. Entsprechend hört man nicht selten Aussagen wie diese beim Kaffee: »Ich weiß gar nicht, was ein Barcamp ist«, »Eigentlich habe ich für sowas keine Zeit« oder auch »Mit dem Internet habe ich es nicht so«.

Umso faszinierender ist es, dass die Veranstalter am Niederrhein jetzt schon zum dritten Mal ein volles Haus verzeichnen konnten: An die 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen in einer sehr schönen Location in Mönchengladbach zusammen (Haus Erholung). Sie waren guter Dinge und zeigten sich offen für ein »Un-Konferenzformat«, das die meisten bislang nicht kannten.

Bei der Vorstellungsrunde wurde sehr deutlich, wie nachhaltig das innovative Format der IHK Mittlerer Niederrhein wirkt: Das Thema des vergangenen Barcamps war »grenzüberschreitende Zusammenarbeit«, und obwohl die Teilnehmer und der Schwerpunkt gewechselt haben, blieb das Publikum auch diesmal länderübergreifend. Das sorgte für besondere Aspekte und neue Perspektiven. (So wurde etwa der Wunsch nach Schokostreuseln und Erdnussbutter auf dem Frühstücksbuffet laut, den ich sehr unterstütze. :)

Auch die Sessionplanung war relativ schnell erstellt und musste sich nicht verstecken: Es gab Themen für Anfänger und Fortgeschrittene, Diskussionen, Vorträge und Fragerunden. Ein buntes Programm, bei dem für jeden etwas dabei war.

Meine Session hatte den Titel »Facebook, aber richtig!« und stieß zur Überraschung mancher Profis auf sehr viel Interesse. Es gab eine spannende Diskussion und viele Anregungen, und es wurde deutlich, dass noch viel Informationsbedarf zu einem so etablierten Thema wie Facebook besteht. Vor allem die Frage, wie ich erfolgreich auf dieser Plattform agiere und verschiedene Kanäle sinnvoll vernetze, nahm großen Raum ein.

Für mich steht fest: Wer mit dem Thema Tourismus zu tun hat und sich rund um digitale Fragen informieren möchte, sollte das #tcniederrhein auf die Agenda nehmen. Auch wenn er aus Köln kommt oder einem anderen weiter gelegenen Teil von NRW: Dieses Barcamp ist immer eine Reise wert!

Von | 2017-02-09T08:53:58+00:00 8. Februar 2017|Kategorien: Allgemein, Beratung, Onlinemarketing, Social Media Marketing, Veranstaltung|

Über den Autor:

Sabine Haas

Sie gründete 1994 das result Markt- und Medienforschungsinstitut, 2007 folgte eine Webagentur, im Jahr 2011 der Geschäftsbereich Beratung. Als Kennerin der alten wie auch Neuen Medien gehört sie zu den gern gesehenen Speakerinnen bei Fachveranstaltungen & Kongressen rund um das Thema „Digitaler Wandel/Medienwandel“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar