Mediennutzung 2019: Unaufhaltsam non-linear Seit vielen Jahren erheben ARD und ZDF umfangreiche Daten zur Mediennutzung in Deutschland. Dies führt zu spannenden Erkenntnissen über den Medienwandel durch Digitalisierung.

Von |2019-11-04T12:34:51+01:0023. Oktober 2019|Kategorien: Digitaler Wandel, Fernsehen, Kommunikation, Kultur, Medienforschung, Medienkompetenz, Social Media, Spotlight|Tags: , , , , , , |

Seit vielen Jahren erheben ARD und ZDF sehr umfangreiche und detaillierte Daten zur Mediennutzung in Deutschland. Dies geschieht im Rahmen einer komplexen, modular zusammengesetzten Telefonbefragung mit aktuell 2.000 Befragten. Durch

Der viel beschworene „Rezo-Effekt“ – was ist das eigentlich? Mehr als 15 Millionen Klicks erhielt das »Zerstörungsvideo« des YouTubers bislang. Aber warum? Was ist der »Rezo-Effekt«. Was hat diese Durchschlagskraft verursacht? Ein geschichtsträchtiger Einzelfall? Eine medienpsychologische Einordnung.

Von |2019-10-23T13:54:40+02:0017. Juni 2019|Kategorien: Kommunikation, Medienforschung|Tags: , , , , , , |

Seit dem »Zerstörer«-Video des YouTubers Rezo ist immer wieder und an allen möglichen Orten vom »Rezo-Effekt« die Rede. Gibt man den Begriff bei Google ein, gelangt man inzwischen sogar zu einem umfangreichen Wikipedia-Artikel, der sich mit dem Video »Die

10 Gründe für den Einsatz von Crowdsourcing in der Marktforschung

Von |2019-07-12T12:07:58+02:0020. August 2013|Kategorien: Beratung, Digitaler Wandel, Marktforschung, Medienforschung|Tags: , , , , |

Crowdsourcing ist nicht nur eine moderne Möglichkeit, Kunden und Interessenten in Unternehmensprozesse zu integrieren. Es ist auch eine aufregende neue Methode für die Marktforschung. Es gibt zehn Punkte, die untermauern,

Ethnografische Interviews und Webforschung: eine verheißungsvolle Verbindung

Von |2018-12-28T15:42:45+01:0023. August 2012|Kategorien: Marktforschung, Medienforschung|Tags: , , , , , , , |

Derzeit wird viel über „Big Data“ gesprochen − ganz zu Recht, wie ich finde. Denn das Web liefert im Sekundentakt unüberschaubar große Datenmengen, und genauso rasant wachsen auch die Möglichkeiten zur