Multimediale Marke? Gibt’s doch gar nicht …!

Von |2019-02-21T14:57:18+01:0016. Februar 2011|Marketing|

Der für mich interessanteste Punkt bei der derzeitigen Diskussion um das Thema Medienkonvergenz ist die Frage nach der „multimedialen Marke“. Sieht man sich die derzeitigen Umbrüche in der Mediennutzung an, wird klar, dass immer mehr Medieninhalte aus ihren ursprünglichen „Kanälen“ herausgelöst und in neuem Kontext genutzt werden: Fernsehinhalte als Podcast, Radio im Internet (idealerweise mit (Bewegt)Bild), Print-Artikel auf Facebook und, und, und ... [...]

Spielverderber

Von |2019-07-12T11:09:04+02:0028. Januar 2011|Medienkompetenz|

Kinder und das Internet – bei einigen Eltern schrillen da schon die Alarmglocken. Also haben wir den Test gemacht und uns den Rechner von Sabine Haas vorgeknöpft, um ihn per Software kindersicher zu machen. Wir wollten wissen: Wie gut funktionieren solche Programme, und wie leicht sind sie zu installieren? [...]

Tweetosphäre

Von |2018-12-28T15:05:17+01:0016. September 2008|Social Media|

Eines der faszinierendsten Dinge am Internet ist, dass es zugleich Individual- und Massenkommunikationsmedium ist. Bei der Nutzung dieser Möglichkeiten verläuft ein Graben zwischen denen, die das Netz lediglich als komfortables Massenmedium

Radio 2.0

Von |2019-06-28T13:31:04+02:0025. März 2008|Digitaler Wandel|

Wenn ich ein Beispiel herauspflücken müsste, um zu zeigen, warum »Web 2.0« mehr ist als ein Klingelwort, nämlich eine neue Art von Internet und eine völlig neue Art von Medium

Neues von der Medienkonvergenz

Von |2018-12-28T14:20:18+01:0020. März 2008|Fernsehen, Neue Medien|

So langsam kommt Bewegung in die Welt der bewegten Bilder im Internet. Das schon allein sprachlich bemerkenswerte Beispiel Verband-Deutscher-Zeitschriftenverleger-TV illustriert begrifflich die gar nicht mehr so neuen Möglichkeiten des Web: