Social Media Tage der IHK Mittlerer Niederrhein: Starthilfe für KMU

Social Media ist im Mainstream angekommen und damit auch für kleine und mittelständische Unternehmen eine Option, über die es nachzudenken gilt. Doch wie fängt man es an? Die Social Media Tage der IHK Mittlerer Niederrhein bieten vom 17. bis 27. September 2012 eine erste Orientierung.

(Bildquelle: (CC BY 2.0) | pobre.ch flickr.com)

So viel ist sicher: Social Media ist nicht mehr einfach nur ein Hype, sondern überwiegend in die Kommunikationskultur von heute integriert. Aber wie können auch klein- und mittelständische Unternehmen das Social Web sinnvoll in ihre Wertschöpfungskette einbeziehen? Welche Plattform eignet sich für das eigene Unternehmen? Worin unterscheiden sich Xing, Facebook und Co. eigentlich? Wo finde ich meine Zielgruppe am ehesten? Und wenn ich sie gefunden habe: Wie spreche ich sie dann an? Ist es da vielleicht sinnvoll, ein Unternehmensblog zu führen?

Diesen und vielen anderen Fragen rund um das Thema “Social Media für Ihr Unternehmen” widmen sich die Social Media Tage der IHK Mittlerer Niederrhein vom 17. bis 27. September 2012. Insbesondere für KMU soll damit die Möglichkeit geschaffen werden, sich von erfahrenen Social-Media-Anwendern einen ersten Überblick zum Thema geben zu lassen, um den konstruktiven Einstieg ins Social Web zu wagen.

Auch wir waren bzw. werden vor Ort sein – mit folgenden Beiträgen:

  • Webmonitoring: Überprüfung meines Erfolgs
    Beispiele dafür, dass mit Social Media auch bei KMU erfolgreiche Geschichten geschrieben werden können, gibt es inzwischen zur Genüge. Aber gerade klein- und mittelständische Unternehmen müssen einen genauen Blick auf ihre monetären und personellen Ressourcen behalten. Um den Erfolg der eigenen Aktivitäten im Social Web messen zu können, bedarf es deshalb eines konsequenten Monitorings. Aber wie geht das? Unsere Geschäftsführerin Sabine Haas zeigt u. a., welche KPI maßgeblich sind, was man unter “harten” und “weichen” Erfolgsfaktoren versteht und welche kostenlosen Tools dabei helfen können, sich einen Überblick über die investierte Arbeit im Social Web zu verschaffen.
  • Google+: der neue Star in der Social-Media-Welt?
    Was ist eigentlich google+? Muss ich als kleines oder mittelständisches Unternehmen da vertreten sein? Was hat google+, was ich nicht auch bei Facebook haben kann? Welche Besonderheiten weist das Netzwerk auf? Worauf gilt es zu achten, wenn man einen Firmenaccount erstellt? Diese und viele weitere Fragen beantwortet unsere Referentin Sabine Haas in ihrem Vortrag. Daneben gibt es jede Menge Tipps „für den Hausgebrauch“ des Netzwerks.
  • Twitter: vom Sinn, sich in 140 Zeichen mitzuteilen
    Zwitschern in 140 Zeichen? Was bringt das? Wie lässt sich Twitter für die eigenen Unternehmensziele sinnvoll nutzen? Welche Funktionen weist der Dienst auf, und wie setze ich diese gekonnt ein? Welche Mittel stehen mir zur Verfügung, um mich vor ungebetenen „Blicken“ oder Anfragen zu schützen? Neben der Beantwortung dieser allgemeinen Fragen, gibt es jede Menge Tipps aus der Praxis, wie sich der Kurznachrichtendienst sinnvoll in den Unternehmensalltag integrieren lässt.
  • Corporate Blogging: Grundlagen der Konzeption und Redaktion
    Die schlechte Nachricht: Nicht jedes KMU verfügt über eine eigene PR-Abteilung, geschweige denn über eine PR-Agentur, die das eigene Produkt, die eigene Dienstleistung zu vermarkten hilft. Die gute Nachricht: Ein eigenes Blog bietet die Möglichkeit, fernab von normalen PR-Floskeln authentisch über das eigene Unternehmen zu berichten und einen für den Konsumenten interessanten Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Doch wie kann das gelingen? Unsere Referentin Christine Heller weiß die Antworten darauf. Und sie muss es wissen: Die Diplom-Medienwirtin ist Bloggerin aus Leidenschaft und betreut unter anderem den erfolgreichen Blog unserer Firmenschwester 3C Dialog. Sie erklärt, worauf es beim Bloggen ankommt, welche Voraussetzungen für das erfolgreiche Blogging erfüllt sein sollten und liefert zudem zehn überzeugende Argumente, warum sich ein Unternehmensblog lohnen kann.

An dieser Stelle, der Hinweis für alle, die das Angebot der Social Media Tage nicht nutzen konnten: Zu allen Thema unserer Referenten sowie weiteren interessanten Aspekten von Social Media bieten wir an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasste Workshops an – bei uns vor Ort oder aber auch inhouse.

By | 2015-07-16T13:45:53+00:00 19. September 2012|Categories: Allgemein, Social Media, Veranstaltungen|Tags: |

Über den Autor:

Alexa Brandt
Seit 1998 als Redakteurin für die result gmbh tätig, übernahm sie im August 2012 als zertifizierte Social Media Managerin die Leitung der Unternehmenskommunikation und kümmert sich neben der klassischen PR auch um die sozialen Kanäle und das Corporate Blog der Digitalagentur. Zudem verantwortet sie redaktionelle Projekte namhafter Kunden. Seit Juni 2013 ist sie stellvertretende Leitung des Bereichs Agentur.

Ein Kommentar

  1. […] « Zurück […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar