Digitalisierung im Kundendialog: Warum, wieso und wie genau?

Die Initiative Digital Cologne bietet in unterschiedlichen Veranstaltungen einen Überblick zu Handlungsfeldern und Möglichkeiten der Digitalisierung. Am 8. Mai 2018 startet mit Digital Info der Themenschwerpunkt »Onlinemarketing«.

Bei der Auftaktveranstaltung mit dem Titel »Onlinemarketing für Unternehmen aller Branchen« werden in vier Vorträgen Impulse gegeben, wie Inhaber von kleinen bis mittelständischen Unternehmen es schaffen, mittels digitaler Kommunikation neue Kunden zu gewinnen und ihre Waren oder Dienstleistungen aus dem lokal-stationären Handel auch im Netz zu vermarkten. Es geht um Sichtbarkeit, Nahbarkeit und die Möglichkeit, mit Bestandskunden im Gespräch zu bleiben und neue zu gewinnen. Hierbei hilft es, erst einmal zu verstehen, wie der Medienwandel insgesamt das Kauf-, Konsum- und Kommunikationsverhalten der Menschen beeinflusst und welche Maßnahmen sich daraus für einen erfolgreichen Kundendialog ableiten lassen.

 

result-Geschäftsführerin und Digitalberaterin Sabine Haas wird in »Digitalisierung im Kundendialog: Warum, wieso und wie genau?« konkret darstellen, wie sich das Mediennutzungsverhalten der Menschen gewandelt und damit auch die Erwartungshaltung der Kunden verändert hat.

Tatsächlich leben wir heute im ständigen Stream. Während früher die beste Freundin oder ein Verwandter die persönliche Empfehlung an uns richtete, haben wir heute mannigfache »Freunde« in den sozialen Netzwerken oder auch Unbekannte, deren Likes und Empfehlungen uns im Netz begegnen und so – meist unbewusst – ein bestimmtes Bild von Produkten und Dienstleistung in den Kopf projizieren. Wer sich in diesem virtuellen Raum, in dem die Kunden jetzt 24/7 mit dem Smartphone in der Hand unterwegs sind, keine Sichtbarkeit verschafft, spielt dort schlicht nicht mit. Wer die unterschiedlichen Kontaktwege und Kommunikationsmöglichkeiten des Internets außer Acht lässt, verpasst die Chance, in irgendeiner Weise in diesen Konsumentenblasen aufzutauchen. Wie aber erlangt man online Reichweite und Reputation? Das Gebot der Stunde: echte Beziehungsarbeit. Die endet aber nicht mit dem Kunden. Das Vernetzen mit anderen Händlern aus nächster Nachbarschaft und der Region ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, der gerne mal vergessen oder übergangen wird.

Strategien für den Kundendialog

Um die richtigen Maßnahmen auf den Weg zu bringen, sollten Unternehmen zunächst einmal lernen, ihre Kunden zu verstehen. Grundlegende Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen:

  • Auf welchen Plattformen halten sich meine Kunden auf?
  • Wann erreiche ich sie auf welchem Kanal am besten?
  • Welche Themen sind für sie von Interesse?
  • Welche Geschichten kann mein Unternehmen dazu erzählen?
  • Wie kann ich mit den Kunden ins Gespräch kommen?
  • Welchen besonderen Service kann ich bieten?
  • Welche Tonalität wird bevorzugt?

Antworten auf diese Fragen und die passenden Tipps, wie man zu einer tragenden Social-Media-Strategie findet, wird Sabine Haas in ihrem Vortrag anhand praxisnaher Beispiele geben. Im Anschluss daran gibt es ausreichend Gelegenheit, im persönlichen Gespräch mit ihr Einzelfragestellungen zu erläutern.

Noch kein Ticket?

Die für 160 Personen angelegte Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Wer kurzfristig planen kann, sollte sich in jedem Fall einen Platz auf der Warteliste sichern.

Über den Autor:

Alexa Brandt
Seit 1998 als Digitalredakteurin für die result gmbh tätig, übernahm sie im August 2012 als zertifizierte Social Media Managerin die Leitung der Unternehmenskommunikation und kümmert sich neben der klassischen PR auch um die sozialen Kanäle und das Corporate Blog der Digitalagentur. Zudem verantwortet sie redaktionelle Projekte namhafter Kunden. Seit Juni 2013 ist sie stellvertretende Leitung der Digitalredaktion.

Hinterlassen Sie einen Kommentar