Immer öfter sehen sich Unternehmen dem Wandel von einer One-Voice-Policy zu einer Many-Voices-Reality ausgesetzt, denn der Kunde spricht jetzt mit. Was aber bedeutet das gerade für mittelständige Unternehmen? Müssen sie sich fürchten vor der Rückmeldung des Kunden im Social Web? Oder ist eine solche Angst völlig unbegründet und vielmehr dem medialen Hype um Shitstorms bei den Big Playern geschuldet?

Wie groß ist die Herausforderung tatsächlich? Ist die Kritik am eigenen Produkt, der eigenen Dienstleistung nicht eher positiv zu bewerten – als eine Art direkter Rückkanal, der immense Chancen für eine zielgerichtete Weiterentwicklung birgt? Wie kann man klassische Medien wie beispielsweise eine Kundenzeitschrift mithilfe der neuen Medien einem größeren Publikum zur Verfügung stellen? Und warum ist es so wichtig, dass auch der Chef sich mit dieser neuen Form der Gesprächskultur auseinandersetzt? Unsere Geschäftsführerin Sabine Haas stellte sich diesen Fragen in einem Interview mit gaesteblog.de.