Mehr Kommunikations­kompetenz bitte! Das Kommunikationsmodell von Friedemann Schulz von Thun trägt bis heute. Die Kommunikation via Twitter stellt uns allerdings vor ganz neue Herausforderungen. Denn die Nachricht im Tweet erreicht eine anonyme Masse an Empfängern, statt eine bestimmte Person.

Von |2019-04-03T15:04:51+02:0013. März 2019|Digitaler Wandel, Kommunikation, Medienforschung, Medienkompetenz, Spotlight|

Die Aufregungskultur im Netz zeigt, dass »gute« Kommunikation im digitalen Raum mindestens so wichtig ist, wie im echten Leben. Ein aktuelles Beispiel. [...]

Warum meine 15-jährige Tochter nicht ohne Smartphone sein kann

Von |2019-03-13T12:21:16+01:007. März 2019|Fernsehen, Kommunikation, Medienforschung, Medienkompetenz|

Viele Eltern verzweifeln, wenn der Nachwuchs mal wieder am Smartphone hängt. Aber ist das wirklich so schlimm? Nein, findet Autorin Sabine Haas, und erklärt, warum sie das anders sieht. [...]

Digitalisierung an Schulen Eine erneute Digitalisierungskampagne für Schulen ist geplant. 5 Milliarden Euro sollen in den »Digitalpakt Schule« investiert werden. Tatsächlich ist dies nicht die erste Maßnahme dieser Art. Ein Drama beginnt mit dem zweiten Akt.

Von |2019-03-26T16:12:59+01:0029. Januar 2019|Digitaler Wandel, Medienforschung, Medienkompetenz, Spotlight|

Eine erneute Digitalisierungskampagne für Schulen ist geplant. 5 Milliarden Euro sollen in den »Digitalpakt Schule« investiert werden. Tatsächlich ist dies nicht die erste Maßnahme dieser Art. [...]

Der Einfluss von Metriken auf unser Verhalten in sozialen Netzwerken Mit einem Add-on lassen sich alle Metriken auf Twitter (Follower, Likes, Retweets etc.) ausblenden. Die Idee dahinter: Zahlen hindern uns daran, eine unvoreingenommene Meinung zu den Tweets und den Menschen, die diese veröffentlichen, zu bilden.

Von |2019-03-26T16:11:49+01:0020. November 2018|Medienforschung, Medienkompetenz, Social Media, Spotlight|

Mit einem Add-on lassen sich alle Metriken auf Twitter (Follower, Likes, Retweets etc.) ausblenden. Die Idee dahinter: Zahlen hindern uns daran, eine unvoreingenommene Meinung zu den Tweets und den Menschen, die diese veröffentlichen, zu bilden. [...]

Status quo Medienwandel: eine Einordnung (Teil 1)

Von |2019-02-25T12:27:58+01:0015. November 2018|Medienforschung|

Vor einigen Tagen erschien ein Bericht über die Ergebnisse des »Media Consumer Survey« von Deloitte. Thomas Koch wies darauf hin, dass darin ein »Comeback des Analogen« zu erkennen sei, über das man sich freuen könne. Klaus Eck widersprach dem und betonte, dass die digitale Mediennutzung weiter auf dem Vormarsch sei und die Bereitschaft für Paid Content steige. Beiden Ansichten kann ich folgen, was vielleicht wundert, denn sie wirken zunächst widersprüchlich. Allerdings sind sie das nur auf den ersten Blick. [...]

Medienkompetenz frühzeitig vermitteln

Von |2019-07-12T14:37:15+02:0020. September 2018|Medienforschung, Medienkompetenz, Neue Medien, Social Media|

Leider habe ich erst gestern Abend die interessante Blogparade mit dem Hashtag #medienkompetent entdeckt! Daran kann ich als Medienpsychologin natürlich nicht vorbei! Da heute Abgabe ist, muss es schnell gehen. Ich sammle also einfach mal ein paar Gedanken. [...]

Docupy: Vom Experiment zum Erfolgsformat Ein Gespräch mit Dr. Udo Grätz über das Erfolgsformat Docupy. Es besetzt für sechs Monate ein Thema. Das Projekt entstand gemeinsam mit der btf.

Von |2019-03-26T16:14:03+01:006. September 2018|Digitaler Wandel, Fernsehen, Medienforschung|

Ein Gespräch mit Dr. Udo Grätz über das Erfolgsformat Docupy. Es besetzt für sechs Monate ein Thema. Das Projekt entstand gemeinsam mit der btf. [...]

funk – »lohnt« sich das junge Format der Öffentlich-Rechtlichen? Wie hat sich das junge Angebot von ARD und ZDF inzwischen entwickelt? Kollege Nils Bühler fällt in die Zielgruppe und hat es »getestet«.

Von |2019-03-26T16:16:24+01:0028. Juni 2018|Medienforschung|

Wie hat sich das junge Angebot von ARD und ZDF inzwischen entwickelt? Kollege Nils Bühler fällt in die Zielgruppe und hat es »getestet«. [...]

»Wir hab’n Polizei« – Recap zu meiner rp17-Session

Von |2019-07-12T15:00:24+02:0016. Mai 2017|Digitaler Wandel, Kommunikation, Medienforschung, Social Media|

Die Art und Weise, wie sich immer mehr deutsche Polizei-Dienststellen auf den Social-Media-Kanälen präsentieren kommt bei den Bürgern an. Das ist gut für das Image der Polizei und baut zudem eine nie zuvor mögliche Nähe zu den Menschen auf. Die Kommunikation via Sozial Media stellt die Polizei aber auch vor Herausforderungen. Genau darum ging es in der #rp17-Session. [...]

Social Networks in der Wissenschaft: Überschätzter Hype oder berechtigte Euphorie?

Von |2019-07-12T14:36:28+02:006. Oktober 2016|Medienforschung, Social Media|

Im Gegensatz zur Bedeutung von Social Media-Strategien für Unternehmen, wird über die Messung des Mehrwerts durch die Nutzung relevanter Social Media-Kanäle in der Wissenschaft nur wenig gesprochen. Da jedoch zunehmend mehr

Nach oben