Blogparade: Das kleine ABC für Corporate Blogs

Viele rollen bereits mit den Augen, wenn ihnen wieder einmal ein Artikel mit der Überschrift »Blogs sind tot« oder »Das langsame Sterben der Blogs« über den Weg läuft. Doch ich kann Sie beruhigen, in einem dieser Artikel sind Sie nicht gelandet – im Gegenteil. Wir von neolog consulting* gehören zu einem Unternehmensverbund, in dem neben uns auch die Kollegen von result und 3C DIALOG einen eigenen Blog betreiben. Mit dieser Blogparade wollen wir all denen, die bisher keinen Corporate Blog haben, zeigen, was sie verpassen und den Fragen nachgehen »Welche Möglichkeiten bietet ein Unternehmensblog eigentlich?« und »Was sollte man vor dem Start unbedingt beachten«. Wir würden uns freuen, wenn Sie mitmachen!

Metro, Audi, Frosta, die Telekom und Yello Strom haben es getan. Und inzwischen gibt es eine Vielzahl von Firmenblogs. Aber kaum ein anderes deutsches Unternehmen ist so lange dabei wie die Daimler AG. Uwe Knaus ist der Kopf des Corporate Blogs und begründet im Interview mit Zimmermann Editorial den Start des Daimler-Blogs so:

Der grundlegende Umbruch in der Medienlandschaft: Sinkende Auflagenzahlen von Printmedien bei gleichzeitigem Anstieg der Onlinenutzung, verändertes Kommunikationsverhalten durch Web 2.0-Funktionalitäten, steigende Popularität von Social Media und zunehmende mobile Internetnutzung sind nur einige Anzeichen dafür. Gleichzeitig erhöht sich die Zeit, in der Menschen online sind, und bei ansteigender Nutzung von Social Media auch ihr digitaler Vernetzungsgrad. Dieser Medienwandel führte daher auch zu einem völlig neuen Mediennutzungsverhalten, dem wir bereits 2007 mit dem Launch des Daimler-Blogs begegneten.

Was Uwe Knaus in diesem Abschnitt aufführt ist eine von vielen Überlegungen, die vor dem Start in die Blogosphäre getätigt werden sollten. Thomas Mavridis setzt hingegen an einem anderen Punkt an. In seinem Beitrag beschreibt und diskutiert er den Einsatz von Unternehmensblogs als PR-Instrument, und Johannes Lenz stellt in dieser Präsentation den Einsatz des Blogs für die Agentur Grey vor. PR-Managerin Meike Leopold stellt noch eine andere Facette der Corporate Blogs – speziell des cirquent-Blogs – im nachfolgenden Interview mit dem PR-Blogger heraus.

Neben der strategischen Ausrichtung des Unternehmensblogs müssen die Betreiber beispielsweise ganz zu Anfang klären, wo der Blog gelauncht werden soll – eine heikle Frage, die Kerstin Hoffmann in einer Diskussion auf Google+ so beantwortet hat: „Ich denke, wer hochwertigen Content zu bieten hat, sollte ihn unbedingt auf eigener Plattform selbst anbieten, kontrollieren.[…]“

Nun möchten wir mit Ihrer Hilfe den Unternehmen Appetit machen, welche die Blogosphäre noch nicht für sich entdeckt haben. Wir wollen gelungene Beispiele für Unternehmensblogs zusammentragen, festhalten, welche Punkte ein Corporate Blog erfüllen muss, um erfolgreich zu sein, und eine Checkliste zusammenstellen, die alle Punkte beinhaltet, die vor dem Start beachtet werden sollten.

Jetzt müssen Sie nur noch bis zum 15. Juli 25. Juli in Ihrem Blog einen Beitrag veröffentlichen und darin auf diesen Artikel verlinken. So nehmen Sie automatisch an der Blogparade teil. Weisen Sie uns bitte zur Sicherheit in einem Kommentar unter diesem Beitrag auf Ihren Blogeintrag hin. Manchmal funktionieren die automatischen Pingbacks nicht einwandfrei.

Sie fragen sich schon die ganze Zeit, was eigentlich eine Blogparade genau ist? Dieser Beitrag wird Ihre Frage beantworten.

Achtung: Wir haben unsere Blogparade noch einmal bis zum 25. Juli verlängert!

(Bildquelle: (CC BY 2.0) cambodia4kidsorg| flickr.com)

* result Markt- und Meinungsforschung und neolog consulting sind seit Januar 2013 unter einem Dach vereint. Nach oben

Von | 2015-07-16T13:59:48+00:00 5. Juni 2012|Kategorien: Allgemein, Social Media|Tags: , , , , , , |

Über den Autor:

25 Kommentare

  1. Daniela 8. Juni 2012 um 10:46 Uhr

    Eine klasse Idee! Ich hoffe, es finden sich möglichst viele Teilnehmer! Ich hatte letzte Woche den Artikel „11 Gründe, warum Google+ und Facebook keine Alternative zum Corporate Blog bieten“:

    https://www.result.de/blogparade-das-kleine-abc-des-corporate-blogs/

    Das passt für die Parade glaube ich ganz gut. Grüße!

  2. […] 8. Juni: Bei Neolog Consulting gibt es gerade die Blogparade “Das kleine ABC für Corporate Blogs” zum Thema Corporate Blogs, an der ich mit diesem Beitrag sehr gerne teilnehmen möchte. Dabei […]

  3. Jan-Paul Schmidt 2. Juli 2012 um 10:41 Uhr

    Hallo Frau Heller,
    vielen Dank für Ihren Beitrag. Super Idee. Ich habe mich vor über einem Jahr, als das Scout24 Corporate Blog live ging, mit genau diesen Fragen beschäftigt. Einer unserer ersten Beiträge beschäftigte sich dann auch mit der Thematik: „Wer braucht heute noch Corporate Blogs?“ (http://blog.scout24.com/2011/06/wer-braucht-heute-noch-corporate-blogs/). Obwohl der Artikel vor über einem Jahr erschienen ist, hat er an Aktualität nichts eingebüßt. Somit kann er bei der Beantwortung der in der Blogparade gestellten Fragen sicherlich helfen! Für mich hat sich das Blog seitdem als sehr wertvoller Kommunikationskanal etabliert, den ich nicht mehr missen möchte! Ich habe Ihre Blogparade auch in unserem Artikel als Update verlinkt.
    Viele Grüße, Jan-Paul Schmidt

  4. […] Die von mir sehr geschätzte Christine Heller (@punktefrau), Ihres Zeichens zuständig für PR und Social Media bei der result GmbH in Köln, hat mich gestern via Twitter auf eine Blogparade zum Thema Corporate Blogs aufmerksam gemacht. Der Titel lautet “Das kleine ABC für Corporate Blogs“. […]

  5. Uwe Knaus 4. Juli 2012 um 11:47 Uhr

    Ich kann lediglich die Tipps anführen, die für den Start des Daimler-Blogs hilfreich waren. Vieles davon ist jedoch übertragbar. Grundsätzlich hängt der Erfolg davon ab, ob Themen und Format bei der definierten Zielgruppe ankommen. Über folgende Punkte sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen:
    – Welches Ziel soll mit dem Blog verfolgt werden?
    – Herrscht eine offene Unternehmenskultur vor, die Voraussetzung für eine solche Maßnahme ist?
    – Hat das Blog Unterstützung oder Akzeptanz vom Management?
    – Sind die Autoren sowie auch die vermeintliche Zielgruppe dialogorientiert?
    – Hat das Unternehmen über längere Zeit ausreichend Geschichten zu erzählen?
    – Wie grenze ich Meinungen auf dem Blog von offiziellen Statements ab? – Blogging Policy vs. One-Voice Policy
    – Formulierung von nachvollziehbaren Kommentarrichtlinien und einer Blogging Policy
    – Einbindung Betriebsrat, denn Corporate Blogging ist Arbeitszeit
    – Einführungsstrategie: Seeding oder Kaltstart?
    Wenn diese Punkte geklärt sind und das Unternehmen dialogorientiert, authentisch, transparent und zeitnah bloggt, sollte es funktionieren.

  6. […] einmal speziell auf Corporate Blogs ein. Und bei Result Mafo hat die @punktefrau gerade zu einer Blogparade über Corporate Blogs aufgerufen. Ich glaube, dass die Ablehnung gegenüber dem Bloggen und anderen Social Media Plattformen in der […]

  7. Christine Heller 9. Juli 2012 um 14:57 Uhr

    Ich bin eben auf einen Artikel gestoßen, in dem es zwar in erster Linie nicht um die Grundlagen für einen Corporate Blog geht, dafür aber um das Thema Blogger Relation. Mercedes Benz gab heute die neue Plattform Social Publish bekannt, die ausdrücklich auf die Bedürfnisse von Blogger zugeschnitten ist. Großartig! Etwas anderes fällt mir dazu nicht ein ;-)

    Hier der Link

  8. Kerstin Hoffmann 10. Juli 2012 um 13:35 Uhr

    Ich hatte bereits Ende Mai zu dem Thema gebloggt:
    http://www.kerstin-hoffmann.de/pr-doktor/2012/05/30/coporate-blogs-mitte/.
    Es führt das weiter aus, was ich in dem Google+-Beitrag (der oben im Artikel zitiert ist) angerissen hatte; passt also ergänzend gut zu diesem Thema.

  9. […] Manche Ideen liegen wirklich in der Luft. Vor ein paar Tagen habe ich erfahren, dass Neolog Consulting eine Blogparade zu dem Thema ausgeschrieben hat – und auch meinen Google+-Beitrag zitiert, der […]

  10. Meike Leopold 11. Juli 2012 um 12:24 Uhr

    Hallo und danke für die Erwähnung in eurem Blogbeitrag. Ich schaffe es zeitlich wohl nicht, noch einen neueren Beitrag für eure Parade zu schreiben, aber dieser Post ist inhaltlich immer noch aktuell: http://emea.nttdata.com/blog/de/2011/08/08/kick-the-blog-blues/
    Er wurde zwar geschrieben, als es das Cirquent Blog noch gab, aber wir sind ja migriert auf das NTT DATA Blog.
    Viele Grüße! Meike Leopold

  11. JWD 16. Juli 2012 um 21:38 Uhr

    Hallo zusammen,
    wenn auch ausserhalb der Timeline, haben wir unsere Aspekte hier zusammengetragen….
    (http://www.westaflex.com/unternehmen/blog/blog-oder-soziale-communities-nutzen)
    LG aus Gütersloh :D

  12. […] Punktefrau bin ich auf die Blogparade von Neolog Consulting zum Thema Corporate Blogs gestoßen: “Das kleine ABC für Corporate Blogs” heißt sie und Teilnahmeschluß ist am 15. Juli. Mit der Parade soll gezeigt werden, was Corporate […]

  13. Klaus Eck 18. Juli 2012 um 16:46 Uhr

    Etwas verspätet habe ich heute doch noch mitgemacht. Manchmal lohnt sich die direkte Ansprache via Twitter, Christine *g*

    Ich empfehle schon seit Jahren unseren Kunden (erfolgreich) Corporate Blogs. Die meisten lassen sich darauf ein, wenn man ihnen den Nutzen nahebringt.

    Es ist nicht alles Facebook:

    http://pr-blogger.de/2012/07/18/warum-das-corporate-blogging-besser-als-facebook-ist/

  14. Christine Heller 18. Juli 2012 um 16:59 Uhr

    Vielen Dank, Klaus! Direkte Ansprache auf Twitter lohnt sich (fast) immer ;-) Also nochmal, danke für’s Mitmachen. Die Auswertung der Blogparade gibt’s übernächste Woche.
    Liebe Grüße
    Christine

  15. […] ist schon ein paar Tage her, dass ich auf die Blogparade von neolog consulting aufmerksam wurde. Aufgrund meines Jobwechsels und des damit einhergehenden Umzugs komme ich erst […]

  16. […] Wochen haben sich erfreuliche viele Kollegen zum Thema Corporate Blogs zu Wort gemeldet. Bei Neolog gab es kürzlich eine eigene Blogparade dazu. Ich habe also mal in meiner Text-Kiste gekramt und […]

  17. Jost Broichmann 24. Juli 2012 um 1:38 Uhr

    Ich habe vor bald drei Jahren bei Ökostromversorger WEMAG den wemagblog ins Leben gerufen, damals mit dem Ziel unserem Unternehmen im Change-Prozess zu mehr Transparenz zu verhelfen und neue Kommunikationskanäle zu öffnen. Mittlerweile halte es für die Basisarbeit unseres Medienauftritts. Wir generieren Journalisten-Kontakte über unseren Blog. Anfang Juli hatte ich mir genau dazu ein paar Gedanken in meinem privaten Blog gemacht:
    http://www.cmblogger.de/blogs-bleiben-basisarbeit-fur-medien-auftritt/

  18. […] in diesem Unternehmen dafür ist, sieht man auch daran, dass es sich an der bereits erwähnten Blogparade mit einem Beitrag beteiligt. Bekannt und viel gelobt ist das Cirquent Blog, das seit kurzem NTT DATA […]

  19. […] das Blog von neolog Consulting hat bereits Anfang Juli eine Blogparade zum Thema Corporate Blogs gestartet, die auch Beiträge von Westaflex, Klaus Eck und anderen zur Folge […]

  20. […] Heller hat die Blogparade »Das kleine ABC für Corporate Blogs« ins Leben gerufen. Eine tolle Aktion, denn das Blog ist ein wirkungsvolles Instrument der […]

  21. Sascha Theobald 25. Juli 2012 um 22:53 Uhr

    Eine schöne Aktion! Für mich persönlich gewinnt das Blog als zentrales Herzstück der Online-Kommunikation immer mehr an Bedeutung. In meinem Beitrag zu dieser Blogparade habe ich das Thema mal wörtlich genommen…

    http://www.sascha-theobald.de/blog/2012/das-kleine-abc-fur-corporate-blogs/

  22. […] Im neolog startete Anfang Juni der Aufruf zu einer Blogparade über Corporate Blogs, zu dem auch Klaus Eck einen aktuellen Blog-Post hinzufügte: Warum das Corporate Blogging besser als Facebook ist. Auslöser war wie so oft Blogposts über das Ende des Bloggings. In wenigen Tagen kam es zu zahlreichen Artikeln und Feedback im nelog. […]

  23. […] Corporate Blogs sind derzeit in aller Munde. So hat zum Beispiel Kerstin Hoffmann eine Beitragsreihe über Unternehmensblogs gestartet, und bei Daniela Warndorf gibt es ein Sommerspecial zu diesem Thema. Ich beschäftige auch mich schon eine ganze Weile mit dem Thema Corporate Blogging und habe im neolog-Blog vor einigen Wochen zu einer Blogparade aufgerufen. […]

  24. Corporate Blogs: Klassiker mit Zukunft 29. August 2012 um 11:48 Uhr

    […] Wochen haben sich sehr zu meiner Freude viele zum Thema Corporate Blogs zu Wort gemeldet. Bei Neolog gab es kürzlich eine eigene Blogparade dazu. In meinen bisherigen Blogbeiträgen habe ich einen […]

  25. […] Wochen haben sich sehr zu meiner Freude viele zum Thema Corporate Blogs zu Wort gemeldet. Bei Neolog gab es kürzlich eine eigene Blogparade dazu. In meinen bisherigen Blogbeiträgen habe ich einen […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar