Mit dem Slogan »Blinkist: Große Ideen auf den Punkt gebracht« wirbt das Start-up für ein Angebot, das mich sowohl unterhalten als auch bilden soll. Die wichtigsten Inhalte von Sachbüchern werden hier zusammengefasst und können gehört und gelesen werden. Durchschnittlicher Zeitaufwand: 15 Minuten.

Die kostenpflichtige Premium-Version von Blinkist habe ich mir auf dem Smartphone einmal genauer angeschaut, da mich besonders interessiert, ob mir die App unterwegs etwas beibringen kann.

Zuerst habe ich mir einen Überblick zu den Kategorien verschafft, wie etwa »Psychologie«, »Persönliche Entwicklung« oder »Natur & Umwelt«. Zudem gibt es Leselisten. Die kann man mit Playlisten in einem Streamingdienst vergleichen. Hier findet man kategorienübergreifende Inhalte von einem bestimmten Autor oder zum Beispiel Bestseller der New York Times.

Habe ich mir ein Buch ausgesucht, bekomme ich eine Kurzbeschreibung angezeigt – ähnlich dem Klappentext im klassischen Buch. Zusätzlich hat Blinkist hier aufgelistet, für wen der Titel besonders geeignet ist, und ein paar Zeilen über den Verfasser geschrieben.

Ich habe mich für ein Buch entschieden, das ich bereits in Vollversion gelesen habe und für einen weiteren, mir bisher unbekannten Titel. Blinkist hat »Das Kind in dir muss Heimat finden« von Stefanie Stahl in 16 Minuten zusammengefasst. Für das Buch in Papierform habe ich mehrere Stunden gebraucht.

Obwohl die Sachbücher bereits komprimiert sind, gibt es zu Beginn eine knappe Gliederung und Einführung. Ich habe mir das Hörspiel von »Das Kind in dir muss Heimat finden« angehört. Durch die Aufteilung in Kapitel kann ich auch eine Pause einlegen und später da weitermachen, wo ich aufgehört habe. Wenn mal kein Empfang in der Bahn ist oder man auf der Straße einem Kollegen begegnet, muss man nicht gleich von vorn anfangen oder mühselig nach der Minute suchen, bei der man stehengeblieben war. In der Textversion ist sogar das Markieren von Textzeilen möglich.

Was bleibt hängen?

Bei einer entspannten Bahnfahrt konnte ich mir die elf Kapitel bzw. 16 Minuten anhören. Die Zeit ist schnell vergangen und hat bei mir ein Gefühl von »Huch! Das war‘s schon?« hinterlassen. Dabei waren alle Kernaussagen und wichtigen Inhalte des Buches enthalten. Auch die Übung, die man im Original findet, war dabei. Dass beim ersten Hören nicht sehr viel hängengeblieben ist, habe ich bemerkt, als ich »Rente mit 40« von Florian Wagner gehört habe, ein Buch, das ich vorher nicht kannte.

Es kann sehr schnell passieren, dass Wichtiges in den Hintergrund rückt, denn meist liegen die Kernaussagen ziemlich eng beieinander. Immerhin hat es einen Grund, dass Bücher so viele Seiten haben. Manchmal prägt man sich etwas in Verbindung mit einem oder mehreren Beispielen besser ein. Sobald ich allerdings mitgelesen oder den Blink ein zweites Mal gehört habe, konnte ich die Kernaussagen besser verinnerlichen. Für eine Zusammenfassung sind die Inhalte sehr sorgfältig ausgearbeitet und so verständlich wie möglich dargestellt.

Kein Ersatz für Bücher, aber…

Für mich ist Blinkist eine wunderbare Alternative zu YouTube, Instagram & Co. Anstatt meine Zeit unterwegs zu »verschwenden«, kann ich etwas Neues lernen und Inspiration in mir unbekannten Themengebieten holen. Mit 6,67 Euro pro Monat ist das Abo günstiger als meine Spotify- oder Netflix-Mitgliedschaft. Dieser Preis gilt allerdings nur, wenn man sich für eine Jahresmitgliedschaft entscheidet. Mit der Auswahl an Büchern sowie der benutzerfreundlichen App ist das ein echt guter Deal. Natürlich kann ein Blink nicht das echte Buch ersetzen. Doch das muss er auch gar nicht.

Ein Sachbuch, das mich interessiert, ist ein sinnvoller Zeitvertreib. Es ist praktisch, dass ich spontan entscheiden kann, was ich hören möchte, egal wo ich bin. Ich muss kein schweres Buch schleppen! Vielleicht lese ich etwas, was ich sonst nicht gelesen hätte. Einfach nur, weil ich gerade 15 Minuten Zeit habe und das Abo ohnehin monatlich zahle. Bildung wird in die Freizeit integriert und leicht zugänglich gemacht. Aus meiner Sicht ein Konzept, das in unsere digitale und schnelllebige Zeit passt und uns weiterbringt.