Bericht von der next07

Am Donnerstag den 3. Mai war ich auf dem Kongress “next07” in Hamburg, der mit ein wenig Verzögerung anfing, da offensichtlich einige Straßennamen in der Speicherstadt über Nacht umbenannt wurden.

Nach der Begrüßung und ein paar Worten zur Entstehung des Kongresses des Veranstalter Matthias Schrader, trat der erste Keynote-Sprecher auf die Bühne: Professor Bolz, Philosoph und Medienwissenschaftler. Der Professor erklärte noch einmal die großen Neuheiten der Medien 2.0, aus einem historischen Blickwinkel und rief das Zeitalter von “reputation and recommendation” aus.

Nach diesem Warm-up zur Einstimmung folgte der Markenguru Bernd M. Michael. Seine Präsentation, die er mit kleinen Filmchen aufzulockern bemüht war, zog er routiniert durch und lief dabei – wie einst Frank Sinatra – gekonnt die Treppen auf und ab. Für Herrn Michael war auch klar, dass er selbst und die Beraterbranche das Geschick der Marke weiter fest in der Hand haben werden. Eine schöne Schilderung zur Keynote von Herrn Michael hat Dieter Rappold von Knallgrau verfasst.

Die beiden Keynote-Sprecher waren entgegen der Ankündigung nicht beim Schlusspanel “Alle Macht dem Kunden? Alle Macht der Marke?” Sowieso war die Besetzung eine völlig andere als angekündigt. Das das ein und andere Mal, etwas anderes im Programm stand, als dann tatsächlich geboten wurde, ließ einen etwas schalen Geschmack zurück.

In der Session “Web 2.0 – wann kommt der Massenmarkt” von Willi Schroll (Z-Punkt) wurde die berechtigte Frage „Ja, wann kommt er denn?“ vom Referenten leider nicht beantwortet. Die Präsentation verschiedener Studien zeigte nur, dass von einem Massenmarkt noch nicht die Rede sein kann. Erfreulich war der rege Einsatz von Grafiken aus unserer Web-2.0-Studie, die ausführlich besprochen wurden.

Im Großen und Ganzen gab es wie zu erwarten keine substantiellen Neuigkeiten. Die next07 hat den Besuch aber dennoch gelohnt, nicht zuletzt wegen des professionellen und freundlichen Cateringservice und der einmaligen Atmosphäre des Kaispeicher B.

Die Keynotes und „Sessions“ wurden gefilmt und sind jetzt online zu sehen.

Von | 2015-07-16T14:04:38+00:00 9. Mai 2007|Kategorien: Internet, Kommunikation|Tags: |

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar