33 Prozent recherchieren Gesundheitsthemen auf Facebook

Köln, 19.09.2011 – Werden Themen der Pharmaindustrie auf Facebook diskutiert? Dieser Frage geht die Onlineumfrage „Pharmaunternehmen im Social Web“ nach. Das Ergebnis: Immerhin ein Drittel der Befragten recherchiert Gesundheitsthemen auf dem sozialen Netzwerk.

Die neolog consulting beauftragte das qualitative Medien- und Marktforschungsinstitut result gmbh mit der Durchführung der Befragung unter 200 Internetnutzern im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. Geschäftsführerin Sabine Haas stellt die Ergebnisse am 23. September im Rahmen des Infotags „Chancen und Risiken von Social Media für Pharmaunternehmen“ in Köln vor.

Gastgeber der kostenlosen Informationsveranstaltung sind die neolog consulting und ihr Kooperationspartner MEDEORA GmbH, ein Dienstleistungsspezialist für die pharmazeutische Industrie und die medizinische Wissenschaft. Neben Sabine Haas werden Björn-Christian Haße, Director Health bei der Edelman GmbH, Rechtsanwalt Dr. Hans-Georg Riegger und Dr. Andrej Wöhrmann, Geschäftsführer der MEDEORA, zum Thema „Chancen & Risiken von Social Media für Pharmaunternehmen“ referieren.

„Interessenten und Entscheider aus der pharmazeutischen Industrie sind herzlich zu unserem Event eingeladen“, betont neolog-Geschäftsführerin Sabine Haas. Kurzentschlossene können sich hier noch für die auf 25 Teilnehmer begrenzte Veranstaltung anmelden. Dort finden sich auch ausführliche Informationen sowie die komplette Agenda.

Weitere Informationen:

neolog consulting – ein Geschäftsfeld der result holding gmbh
Christine Heller
Subbelrather Straße 15
50823 Köln

Tel. 0221/952971-345
Fax 0221/952971-293
E-Mail: christine-heller@neolog-consulting.de
Internet: www.neolog-consulting.de

[Pdf der Pressemitteilung]

By | 2011-09-19T12:29:36+00:00 19. September 2011|Categories: Presse|Tags: , , , , , , |

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar